Perrelet Turbine
sondereditionen

PERRELET
turbine

UNITED
4.380€

PERRELET
turbine

POKER
5.680€

PERRELET
turbine

SEIGAIHA
4.980€

PERRELET
turbine

TIGER
5.680€

Perrelet Turbine
Kollektion

PERRELET
turbine

PILOT
Blue
4.380€

PERRELET
turbine

PILOT
Red
4.380€

PERRELET
turbine

PILOT
Yellow
4.380€

PERRELET
turbine

PILOT
Camo
4.380€

PERRELET
turbine

GMT
Blue-White
6.280€

PERRELET
turbine

GMT
Black-White
6.280€

klassisch, schlicht und schön
Perrelet Weekend

PERRELET
Weekend 3H

Blau / Schwarz / Weiß
Ab 1.180€

PERRELET
Weekend 3H

Gold-PVD
1.380€

PERRELET
Weekend GMT

Blau / Schwarz / Weiß
Ab 1.680€

PERRELET
Weekend GMT

Blue-Gold
1.880€

PERRELET
Weekend GMT

White-Gold
1.880€

Biel/Bienne
Schweiz

Die Erfinder der automatischen Uhr

Abraham-Louis Perrelet

Seit seiner Gründung hat Perrelet im Bereich des Uhrenbaus beständig Neuerungen hervorgebracht, die eine tief in der DNA und seinen Werten verwurzelte Kühnheit zeigen. Als Erfinder der Automatikuhr vor fast 250 Jahren hat Perrelet gewissenhaft seinen bahnbrechenden, avantgardistischen Spirit kultiviert und ein beeindruckendes Können bei den Entwicklungen seiner Chronometer bewiesen. Die Schlüsselwerte, wie rigorose technische Standards und äußerste Präzision, stehen voll im Dienst einer Vision: Der Bewahrung des Uhrmacher-Erbes des legendären Gründers der Marke, Abraham-Louis Perrelet, und seiner Vorgänger, wie Louis Frédéric Perrelet.

1729 - Kreatives Genie

Geburt von Abraham-Louis Perrelet in Le Locle, einem Schweizer Dorf in den Bergen von Neuchâtel. Fasziniert vom Beruf des Uhrmachers widmete er sich schon als Jugendlicher dem Bau einer Reihe von Präzisionsinstrumenten. Das Können in seiner künstlerischen Arbeit, seine anerkannten Fähigkeiten und sein kreatives Genie machten ihn zu einem der größten Uhrmacher aller Zeiten.

1777 - Automatisches Uhrwerk

Ab den 1770er Jahren konzentrierte sich Abraham-Louis Perrelet auf die Perfektionierung eines Systems, das nach einem einzelnen Anfangsimpuls endlos weiterlaufen würde. Es war im Jahr 1777 als er seine absolut revolutionäre Erfindung entwickelte – das sich selbst aufziehende oder automatische Uhrwerk. Bis zum heutigen Tag war niemand in der Lage, den Antrieb mechanischer Kaliber zu verbessern, seine Erfindung hinterlässt nach wie vor ihre Spuren in der Geschichte der Uhrmacherei.

1780 - Erster Schrittzähler

Abraham-Louis Perrelet entwickelt den ersten Schrittzähler und baut als Erster Uhren mit Zylinder, Duplex, Kalender und Ausgleichsankern.Er arbeitet weiter an der Verfeinerung der Räderwerke und der Verbesserung der Schwungfedern, Zahnräder, dem Ausgleichsanker und seinem einzigartigen automatischen Aufzugsmechanismus.

1781 - Unabhängiger Uhrmacher

Der Erbe des Uhrmacher-Genies seines Großvaters, Louis-Frédéric Perrelet, wurde 1781 geboren. Nachdem er seine Veranlagung für Mechanik und Mathematik unter Beweis stellte, wurde er von seinem Großvater unterrichtet bevor er nach Paris zog, um eine Lehre in Breguets Werkstätten zu machen. Dank seines Talents konnte er sehr schnell seine Fähigkeiten als unabhängiger Uhrmacher nachweisen.

1823 - Intelligente Uhren

Sein wachsendes Interesse an Astronomie, Physik und Wissenschaft führte Louis-Frédéric Perrelet zum Design sogenannter „intelligenter“ Uhren. Dank seiner astronomischen Uhr aus dem Jahr 1815 und deren Präsentation auf der Weltausstellung in Paris 1823 wurde er zum Uhrmacher-Mechaniker dreier französischer Könige.

1827 - Chronographenzähler

Auf der Produktausstellung der französischen Industrie stellte er einen Chronographenzähler für Physik und Astronomie mit Rücklaufzeiger vor.Dieses Modell, für das ein Patent offiziell im März 1828 beantragt wurde, brachte ihm 1830 eine Medaille der Académie des Sciences ein.

1834 - Ritter der Ehrenlegion

Als Ehrenbeweis für seinen Ruf in ganz Europa brachten Louis-Frédéric Perrelet sein Talent und seine Beharrlichkeit, neben zahlreichen Goldmedaillen, den Rang eines Ritters der Ehrenlegion ein.

1995 - Double Rotor

Das Haus Perrelet entwickelt, perfektioniert und produziert das erste sogenannte „Doppelrotor“-Kaliber: ein einzigartiges System seiner Art, das die Schwungmasse des Automatiksystems mit einem Rotor auf der Zifferblatt-Seite verbindet. Das Dipteros-Modell läutet dann eine wichtige Phase für die Zukunft der Marke ein und ebnet den Weg für zukünftige neue und exklusive Entwicklungen.

2009 - Turbine-Modell

Perrelet präsentiert das emblematische Turbine-Modell. Inspiriert durch das sogenannte „Doppelrotor“-Uhrwerk verwandelt sich die Schwungmasse auf der Zifferblatt-Seite in einen Propeller, der mit seiner hohen Rotationsgeschwindigkeit einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Die Turbine öffnet damit die Tür zu künstlerischen und uhrmacherischen Kreationen, die einzigartig und authentisch sind.

2012 - Kaliber P-321

Perrelet macht einen entscheidenden weiteren Schritt auf dem Weg zur Autonomie, durch die Anpassung und Ausstattung der meisten seiner Chronometer mit Kaliber P-321, dem ersten Manufaktur-gefertigten Uhrwerk, das vollumfänglich in den eigenen Werkstätten entwickelt und gefertigt wurde. Neue uhrmacherische Komplikationen werden diesem Basis-Kaliber im weiteren hinzugefügt. Perrelet erlangt vollständige Produktions-Autonomie und sichert dadurch seine kreative Freiheit und uhrmacherische Legitimität.

2013 - Turbine Chrono & Turbillon

Perrelet präsentiert die Turbine Chrono und beweist dadurch seine kreative Fähigkeit, den Turbinen-Effekt mit einer Uhrmacher-Komplikation zu verbinden. Im selben Jahr bringt Perrelet auch sein "Turbillon"-Modell auf den Markt, eine clevere Kombination der Turbine mit einem Tourbillon-Kaliber, das in den eigenen Werkstätten gefertigt wird. Durch die beiden großartigen Innovationen erbringt Perrelet den unwiderlegbaren Nachweis seiner uhrmacherischen Kompetenz und Fähigkeit sein „Turbine“-Konzept immer wieder neu zu erfinden.

2014 - Turbine Pilot

Die Turbine gewinnt an Höhe. Das Unternehmen präsentiert die Turbine Pilot: ein Tribut an die Welt der Luftfahrt, die genau wie bei den Kollegen der Uhrmacherkunst auf einer Mischung aus Wagnis und Kalkulation basiert. Diese Kollektion präsentiert eine Turbine in Kombination mit einer Luftfahrt-Rechenscheibe. Im selben Jahr präsentiert Perrelet sein Turbine Skeleton Uhrenmodell, das das charakteristische Titanrad mit seinen zehn Schaufeln der Turbine-Kollektion mit einem vollständig In-House gefertigten Skelett-Uhrwerk kombiniert.

2015 - First Class Double Rotor Skeleton

Perrelet feiert das 20-jährige Jubiläum seines ikonischen Doppelrotor-Konzepts. Mit der Kollektion der First Class Double Rotor Skeleton, ausgestattet mit einem Manufaktur-Uhrwerk, Kaliber P-481, kombiniert Perrelet die uhrmacherische Tradition seines innovativen Doppelrotors mit seinen Kenntnissen im Bereich der Skelett-Uhrwerke.

2019 - Turbine Evo

Die Turbine-Kollektion feiert 2019 ihr 10-jähriges Jubiläum. Um diesem bedeutenden Meilenstein zu gedenken, bringt Perrelet die TURBINE EVO mit vollständig überholtem Design und neuem In-House-Uhrwerk mit Kaliber P-331-MH auf den Markt. Die Turbine EVO ist in einem neuen sportlich schicken Gehäuse untergebracht, das jetzt ein Edelstahl-Armband umfasst. Zum ersten Mal in seiner zehnjährigen Geschichte sind alle Uhrwerke dieser Kollektion COSC-zertifiziert und beweisen damit, nach einer ganzen Reihe von Tests, die hohe Präzision bei der Zeitnahme.