Borgward P100 Silver - Milanaise

1.450,00 

Uhrwerk:

    • Schweizer Automatikwerk (mechanischer Selbstaufzug)
    • Werkehersteller: ETA
    • Werke-Version: 2824-2
    • Perlage, Côtes de Genève (Handarbeit)
    • Galvanoschwarze Schwungmasse
    • 25 Steine
    • 42h Gangreserve
    • 28.800 Halbschwingungen /h

Ziffernblatt und Zeiger:

    • Sonnenschliff-Ziffernblatt
    • Datumsanzeige auf 6 Uhr
    • Datumschnellkorrektur-Funktion

Gehäuse:

    • 316L Edelstahl, hochglanz poliert
    • Durchmesser: 40 mm
    • Höhe: 12 mm
    • Glas: kratzfestes Saphirglas
    • Verschraubter Boden mit Sichtglas aus Saphirglas
    • Wasserdicht: 5 ATM / 50m

Armband:

    • Hochwertiges Edelstahl-Milanaiseband mit Doppelfaltschließe
    • Mit Easy-Change-Funktion zum einfachen Wechseln der Armbänder ohne Werkzeug

Weitere bandvarianten:

diese uhren könnten sie auch interessieren

Deutschland
Efringen-Kirchen

Ein Uhrwerk, ein Zahnrad und eine Zigarrenkiste – nur aus diesen Komponenten konstruierte ein zwölfjähriger Junge ein Spielzeugauto. Es war das erste Werk eines genialen Ingenieurs, bevor er Automobilgeschichte schrieb. Inzwischen ist Carl Friedrich Wilhelm Borgward zur Legende geworden.

Inhaber und Hersteller der Uhrenmarke BORGWARD ist Jürgen Betz. Er überträgt seine Leidenschaft und Faszination für die Borgward-Ära auf seine Meisterwerke der Microbrand-Uhrmacherei. Im Jahr 2003 hatte Jürgen Betz die Initialzündung, als er die originalen BORGWARD-Stahldruckklischees aus den 50er Jahren fand

Jürgen Betz in seinem Element
Alle Ideen entstehen auf Papier
Detaillierte Einblicke in den handwerklichen Fertigungsprozess einer Borgward-Uhr
Detaillierte Einblicke in den handwerklichen Fertigungsprozess einer Borgward-Uhr
Detaillierte Einblicke in den handwerklichen Fertigungsprozess einer Borgward-Uhr
Detaillierte Einblicke in den handwerklichen Fertigungsprozess einer Borgward-Uhr
Detaillierte Einblicke in den handwerklichen Fertigungsprozess einer Borgward-Uhr
Detaillierte Einblicke in den handwerklichen Fertigungsprozess einer Borgward-Uhr
Jede Uhr erhält ihre eigene Metallkarte mit technischen Informationen und der Limitierungsnummer
Der Meisterwerk ist fertiggestellt und bereit für das Handgelenk des Uhrenliebhabers

Seit 2010 werden in der Manufaktur im sonnigen Markgräflerland vor den Toren Basels hochwertige mechanische Uhren der Marke BORGWARD gefertigt. Die Manufaktur fertigt die Uhren auf Bestellung. Daher sind Sonderwünsche und Individualisierungen möglich, wie z.B. persönliche Initialen auf dem Schwungrad, die kostenlos exklusiv auf Chronofactum erhältlich sind. Die Lieferzeiten für personalisierte Uhren betragen in der Regel 5 – 6 Wochen nach Auftragseingang.

Um die Uhren der BORGWARD Zeitmanufaktur besser zu verstehen, lohnt es sich, einen Blick auf das Design der Modelle zu werfen. Wie die handgezeichneten Skizzen zeigen, entstehen die Uhren aus einem kreativen Fluss heraus und nicht aus starren, statischen Schubladenvorstellungen oder gar Klischeedenken. Bezeichnenderweise arbeitet der Designer in dieser Phase mit der Hand und nicht mit einer Computermaus.

Man könnte auch sagen, dass das Design aus der Wahrnehmung heraus entsteht und nicht als Projektion abstrakter Verstehensformen. Die so entstandenen Uhren erleben den gleichen schöpferischen Akt wie seinerzeit die Borgward-Automobile. Sie spiegeln die Zeit der fünfziger Jahre wider. “Die Rundinstrumente der Autos, das typische Design der fünfziger und sechziger Jahre: all das spiegelt sich in den Uhren von BORGWARD wider”. Besonderes Augenmerk legt Jürgen Betz auf die Zifferblätter: “Das Zifferblatt ist der Charakter, das Gesicht einer Uhr und entscheidet innerhalb von Millisekunden, ob mir ein Stück gefällt oder nicht. Das Zifferblatt ist für mich eine Leinwand, auf der ich künstlerisch tätig sein kann”. Mit Hilfe jahrzehntelanger Erfahrung und einem feinen Gespür für Details widmet sich Betz persönlich jeder einzelnen limitierten Auflage von BORGWARD-Uhren.