Visconti Opera Solo Tempo Blu

2.330,00 

Uhrwerk:

    • Schweizer Automatikwerk (Mechanischer Selbstaufzug)
    • Werkehersteller: Sellita
    • Werke-Version / Kaliber: SW200
    • 28.800 Halbschwingungen/h
    • 38 Stunden Gangreserve

Gehäuse:

    • 316L Edelstal, hochglanz poliert
    • Glas: kratzfestes, gewölbtes Saphirglas
    • Durchmesser: 43,50 mm ohne Krone, 47,50 mm mit Krone
    • Höhe: 14,50 mm
    • Länge über Anstöße: 51,50 mm
    • Bandanstoßbreite: 21 mm
    • Verschraubter Edelstahlboden mit Logo- und Seriennummerngravur
    • Wasserdicht: 5 ATM, 50m

Ziffernblatt und Zeiger:

    • Sandwich Ziffernblatt
    • Applizierter, gebürsteter, silberner 12 Uhr Index
    • Datumsanzeige auf 6 Uhr
    • langer Minutenzeiger mit gebogener Spitze, die exakt der Form des Glases folgt

Armband:

    • Feines Italienisches Leder in Krokoprägung
    • Visconti Edelstahl Doppelfaltschließe mit Satin-Finish

weitere farben:

Italien
Florenz

Die Geschichte von Visconti begann in Florenz, Italien. Als Wiege der Kunst und Kultur ist Florenz auch bekannt für eines der größten Areale des Landes für Luxus und Mode.

Gegründet wurde das Unternehmen von Luigi Poli und Dante del Vecchio – zwei Freunde, die sich in Florenz trafen und beschlossen eine gemeinsame Leidenschaft in ein Unternehmen zu verwandeln. So gründeten SIe die Marke Visconti im Oktober 1988.

Im Laufe der Zeit sind die Visconti-Produkte zu Ikonen geworden, die italienische Werte weltweit verkörpern: Design und Kreativität, Handwerkskunst und Innovation, Qualität und Luxus.

Der Visconti Showroom im Herzen von Florenz
Detailzeichnung der Bauteile
Finale Qualitätskontrolle einer Visconti Opera GMT.
Über den Wolken mit der Visconti Opera Solo Tempo

Oper und klassische Musik sind seit jeher ein fester Bestandteil des italienischen Kulturerbes, gefördert und verbreitet von prominenten Komponisten, Musikern und Sängern, die Italien in den spektakulärsten Theatern der Welt bekannt gemacht haben.

Vor diesem Hintergrund schuf Visconti die Opera-Kollektion mit den „Solo Tempo“- und „GMT“-Automatikuhren, die dem Träger das Gefühl vermitteln sollen, einer Uraufführung im Mailänder Teatro alla Scala beizuwohnen.

Die Komplexität eines mehrstufigen Zifferblatts in einem durch Saphirglas geschützten Edelstahlgehäuse und eines GMT-Mechanismus mit drei Zeitzonen trifft auf die Schönheit eines eleganten Zeitmessers, der die Harmonie einer großen italienischen Opernaufführung offenbart.